Arbeitseinsatz Klinkum 04/2024

Neue Gruppe 8-10 Jahre 01/2024

Mit dem Beginn des neuen Kalenderjahres 2024 starten wir ab dem 01. März mit einer neuen Gruppe der Altersstufe 8 bis 10 Jahre und trennen so die vorhandenen Turmfalken auf. Die Gruppenleitung besteht aus Pauline Stüßer, Laurin Robertz und Philipp Teupen Albuquerque. Alle drei wurden auf der Halaru am 26.01.2024 bestätigt und werden in den Osterferien ihren Einsteigerkurs absolvieren. Währenddessen suchen wir viele neugierige Kinder, die Lust auf Abenteuer, Natur und viel Spielspaß mitbringen.
Die Wölflingsstufe bietet erste Möglichkeiten, sich im Umgang mit einer Gruppe zu erleben und dabei eigene Grenzen zu erfahren. Dem Spiel- und Bewegungsdrang wird viel Raum gegeben. Da Kinder in diesem Alter neugierig sind und Entdeckungen und Erfahrungen machen wollen. Daher sind wir oft im bunten- oder Wichernhausgarten unterwegs oder an Wochenenden auf der ersten Gruppenfahrt zu unserer Blockstelle Klinkum, wo man sowohl sich an das Schlafen im Zelt gewöhnen kann oder doch nochmal ausweicht um im Haus zu schlafen.

Unter „Über uns“ > „unser Stamm“ könnt Ihr Euch bereits jetzt ein erstes Bild von den drei Neuen und allen anderen Mitarbeiter*innen des Stammes machen.

Pfadis gegen Rechts! 01/2024

Foto: Sascha Rixkens


Am 25.01.2024 rief die Initative „Mönchengladbach stellt sich quer!“ zur Demonstration gegen Rechtsextremismus und Faschismus auf. Diesem Aufruf folgte auch unser Stamm, neben anderen DPSG Stämmen aus Mönchengladbach. Aus den angemeldeten 350 Teilnehmer*innen, wurden dann doch über 5.000 und wir mittendrin – Mit Halstuch, Kluft und Schildern. Wichtig ist es ein Zeichen zu setzen. Etwas wie 1933 darf sich nicht wiederholen. Nie wieder ist jetzt!

Hoffen wir, dass diese Bewegung länger anhält und die Menschen auf der Straße sich auch am 09. Juni, bei der Europawahl besinnen auf Ihre Verteidigung der Demokratie.
Weitere Fotos von der Demo

Was Pfadfinder für die Arbeitswelt lernen 01/2024

Das Berufsleben verändert sich rasant. Beschäftigte müssen sich darauf einstellen, was nicht immer leicht ist. Warum Erfahrungen bei den Pfadfindern für junge Menschen im Job hilfreich sein können.

Eine Schule der Verantwortung

Die Erfahrungen junger Menschen zeigen: Pfadfinder sein bedeutet, unterwegs sein, früh zu lernen, Verantwortung zu übernehmen – für sich selbst, für andere, für die Gesellschaft insgesamt. Miteinander, voneinander lernen, füreinander einstehen. Das schweißt zusammen. Ängste, Zweifel, auch das Scheitern gehört dazu. Was Pfadfinder lernen? Führung, Teamarbeit und Selbstorganisation. Was sie erfahren? Gemeinschaft. Eigenes Tun zeigt Wirkung.


Jeder kann im Rahmen seiner Möglichkeiten Dinge anstoßen – und das unabhängig vom Alter oder von den Lebensumständen. Das gibt Mut und Selbstvertrauen, das eigene Leben in die Hand zu nehmen. „Das hilft auch, in einer komplexen Welt, wo Veränderung der Normalzustand ist, gelassen zu bleiben und sich auf die eigenen Stärken zu konzentrieren“, meint Wissenschaftlerin Rump. Ob das immer die Basis für eine Karriere im klassischen Sinn ist, sei dahingestellt. „Lebensbereichernd ist es auf jeden Fall.“

Ganzer Artikel von Claudia Wehrle unter:
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/arbeitsmarkt/pfadfinder-werte-arbeitswelt-100.html

VCP Liederabend 12/2023

Und wieder ein Jahr vergangen… wie es so schön in „Krabats Mühlenlied“ heißt, während auf die Felder der Schnee fällt. Ohne Schnee, dafür mit viel Gemütlichkeit fand am 16.12 unser Liederabend im Wichernhaus statt. Neben Spekulatius und Schokolade gab es ganz klassisch Tschai, während wir in kleiner Runde mit Liedern aus dem Vormärz, vom Fluss der Don und dem Yll das Jahr ausklingen ließen. Wie immer hatten wir sehr viel Spaß und freuen uns auf das nächste Jahr mit neuen Liederabenden und weiteren Aktionen. Schaun wir mal was wird.

Mitarbeiter*innenfahrt nach Burg Nideggen 10/2023

Vom 13. bis 15. Oktober fand unsere jährliche MiFa statt. Mit satten fünfzehn Jugendlichen, jungen und älteren Erwachsenen machten wir uns am Freitag auf den Weg in die Eifel.
Dieses Jahr unter dem Vorsatz ein Thema aus der Halaru ausführlicher zu behandeln:
Die Zukunft des Stammes.
Dazu gab es bereits eine etwas überanbitionierte Raod-Map der Stammesleitung für die nächsten sieben Jahre, welche wir an diesem Wochenenede, auf die nächsten drei Jahre beschränken wollten. Als Referenten luden wir uns zwei Baghiras, aus Nordrhein und Westfalen, als außenstehnde Unterstützung ein. Mit der Erfahrung und dem Wissen, erarbeiteten wir nun einen Plan für die nächsten Jahre und versuchen ihn jetzt nach besten Wissen und Gewissen umzusetzen.
Zuhause waren wir dafür auf der Burg Nideggen, besser gesagt in der Pförtnerhütte vom Deutschen Alpinverein (DAV) untergebracht. Dieses schmucke, kleine Häuschen befindet sich am Anfang des Burghofs und bietet mit seinen Schlafräumen, großem Esszimmer, einem kleinen Garten, mit Sitzgelegenheiten und Grillplatz viel Spaß für ein Wochenende. Uns hat es sogar so viel Spaß gemacht, dass unsere nächste MiFa 2024 vermutlich wieder uns dorthin führen wird.

Kinderfest in Rheydt 09/2023

Mit der spontanen Zusage zum Kinderfest von Rheydt endet unser Aktionsreicher September am 24.09. Da uns leider eine Gestell-Hochkothe aus dem VCP Kaarst verwehrt blieb, weichten wir aus auf einfache Biertisch-Garnituren aus. Mit unserem Start-Standort neben der Hüpfburg saßen wir lange ohne eine einziges Kind auf der Marktstraße fest. Diese Situation bemerkten auch die Veranstaltungsleitung uns so bekamen wir sogar einen Pavillion zur Verfügung gestellt. Mit unserer Pfadi-Challenge konnten wir bei Eltern und Kindern punkten, wenngleich diese auch oft noch unter dem Alterseinstieg bei den Pfadis lagen. Dennoch hat es allen viel Spaß gemacht.

Hier der Artikel der RP zum Fest.

VCP Liederabend / Singerunde im Wichernhaus 09/2023

Am Freitag fanden wir uns im Wichernhaus ein für die Wiederaufnahme der Singerunde des Stammes. Durch einen Stromausfall nur bei Kerzenschein, dafür mit köstlichem Tschai schallte es bis tief in die Nacht aus unserem Fenster. Bei unserem Schwerpunkt vor allem neue alte Lieder aus dem „Liederbock“ zu entdecken und eigens geschriebene, sowie weitere kam unser Konzept gut an. Der nächste Termin steht auch schon fest, am 16. Dezember ab 20 Uhr entweder im Wichernhaus oder in Klinkum.

PfadiCup 09/2023

Mit 50 Teilnehmer*innen dieses Jahr war dies nach langer Zeit mal wieder ein Großereignis am dritten Wochenende im September. Zum diesjährigen Themengebiet „Wasser“, wurde vom Kreislauf bis hin zum Wassersparen zuhause, über eine Wegstrecke von mehreren Kilometern der Vormittag sinnvoll genutzt. Am Abend gab es dann selbstgebackene Pizza aus unserem Backhaus. Am Ende machte nach langer Zeit mal wieder Schwalmtal das Rennen und nahm den Pfadi-Cup mit nach Hause.

Gemeindefest im Wichernhaus 09/2023 | ekimg

Anders als letztes Jahr im strömenden Regen, gab es dieses Jahr wieder strahlenden Sonnenschein. Um das Angebot auf dem Gemeindefest ein wenig zu erneuern, fand zum ersten mal unsere Pfadi-Challenge im Zuge des Pfaditags statt. An drei Stationen konnten die Kinder- und Jugendliche ihre Sinne testen, unsere Zelte in Miniatur bauen und den ersten Einstieg in die Kunst der Knoten erlernen. Am Ende gab es eine Überraschung in Form eiens Studenplans und eigens erstellten Stickern.

Hier der Artikel zum Gemeindefest der EKIMG.